Das Christoph Walter Orchestra spielt «Urchig und lüpfig»

«Klarinettenteufel», «Urnerbode-Kafi», «Hemmige» oder «Nimm Dir chly Zyt»: Das Christoph Walter Orchestra präsentiert einheimische Klänge auf dem aktuellen Album «Urchig und lüpfig». Eine Kostprobe gibt es in der «Hit-Welle» zu hören. Maja Brunner stellt das Album als «CD der Woche» vor.

Auf dem Plattencover mit Schweizer Kreuz spielt der Musiker Akkordeon.
Bildlegende: Ausschnitt aus dem Cover zur CD «Urchig und lüpfig» vom Christoph Walter Orchestra. zvg

20 Jahre lang stellte Christoph Walter sein vielseitiges Können als Musiker, Dirigent, Komponist, Arrangeur und Entertainer in den Dienst der Schweizer Armee. Mit der Swiss Army Concert Band erlangte er internationale Erfolge.

Neben seinem Engagement als musikalischer Leiter des renommierten Basel Tattoo oder als TV-Coach bei Kampf der Orchester steht Christoph Walter seit 2009 mit seinem eigenen Orchester auf der Bühne und sorgt für grandioses orchestrales Entertainment.

Viele nationale und internationale Stars durfte er mit seinen motivierten Profimusikern begleiten und an diversen namhaften Galas auftreten.

Schweizer Evergreens

Schon immer bewies der volksnahe Musiker seine Sympathie zu einheimischen Klängen. Deshalb platziert er in den Programmen des Christoph Walter Orchestra gerne ausgewählte Evergreens aus seiner musikalischen Heimat und haucht jedem dieser Titel mit feinfühligen Arrangements voller Witz und Überraschungen eine Portion internationalen Glamour ein.

Ergänzt wird diese Zusammenstellung der schönsten Melodien im helvetischen Volkston durch mehrere Eigenkompositionen von Bandleader Christoph Walter, der sich am Piano, Akkordeon, Trompete oder als Löffeler immer wieder selber sympathisch in Szene setzt.

Gespielte Musik

Moderation: Maja Brunner, Redaktion: Thomas Wild