Die Marke Schweiz ist Gold wert – und soll es bleiben

Schweizer Uhren oder Schweizer Käse sind; man bezahlt dafür auch gerne ein bisschen mehr. Das zeigt eine Studie der Uni St. Gallen. Ab dem kommenden Jahr gelten neue «Swissness»-Regeln. Wie kann der gute Ruf auf weiterhin in Geld verwandelt werden?

Im Schaufenster einer Confiserie sieht man rote Patisserie-Stücke mit einem Schweizerkreuz garniert.
Bildlegende: Sogar Patisserie lässt sich mit Schweizerkreuz besser verkaufen. Keystone

Weitere Themen:

Am 14. Juli 2015 wurde in Wien das internationale Atomabkommen mit Iran unterzeichnet. Viele Iranerinnen und Iraner hofften danach auf politische und gesellschaftliche Reformen. Inzwischen hat sich vielerorts Ernüchterung breitgemacht. Noch immer hindern Sanktionen die USA und Europa an grösseren Investitionen.

Die Stimmberechtigung von 18 auf 16 Jahre senken? Nach dem «Brexit»-Referendum werden die Rufe nach einer Stimmrechtsreform in Grossbritannien lauter. Viele EU-Befürworter und -Befürworterinnen sind der Ansicht, dass das Abstimmungsresultat anders aussähe, wenn die Teenager hätten mitbestimmen dürfen.

Moderation: Danièle Hubacher