Julius Bär - Stellenabbau trotz grossem Gewinn

Die Privatbank Julius Bär hat im vergangenen Jahr viel neues Geld verwaltet und mehr Gewinn gemacht. Trotzdem will die Bank 200 Stellen abbauen, die meisten davon in der Schweiz. Sie begründet dies mit dem erstarkten Franken.

Weitere Themen:

Die 65-jährige Grünliberale Verena Diener stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl als Zürcher Ständerätin. Ihr Rücktritt bringt die Partei in eine heikle Lage.

Der frühere IWF-Direktor Dominique Strauss-Kahn muss vor Gericht erneut unangenehme Fragen zu seinem Privatleben beantworten. Die Sofitel-Affäre in New York konnte er mit einem aussergerichtlichen Vergleich bereinigen. Die «Affaire Carlton» im französischen Lille dürfte pikanter werden.

Moderation: Karin Britsch