Und es gibt sie doch: Gravitationswellen

Der Physiker Albert Einstein konnte vor 100 Jahren in seiner Relativitätstheorie die Existenz sogenannter Gravitationswellen nicht beweisen. Nun wollen Forscher und Forscherinnen den Beweis, dass es diese Wellen gibt, endgültig gefunden haben.

Visualisierung eines Neutronensterns.
Bildlegende: Gravitationswellen kann man nicht messen, aber deren Auswirkungen – etwa auf Neutronensterne. Bild: Visualisierung eines Neutronensterns. Reuters

Weitere Themen:

Der neue Verteidigungsminister Guy Parmelin hat seinen israelischen Amtskollegen Mosche Yaalon empfangen. Heikle Themen sorgten für Gesprächsstoff am ersten internationalen Empfang dieser Art.

Die Anlagen von AHV, IV und EO haben im letzten Jahr fast ein Prozent an Wert verloren – nachdem der Ausgleichsfonds vorher sechs Jahre hintereinander zulegen konnte.

Moderation: Isabelle Maissen