«Best of International»: Gurgaon: Indiens neue Finanzmetropole und ihre vielen Versprechen

  • Samstag, 16. Juli 2016, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 16. Juli 2016, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 16. Juli 2016, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 16. Juli 2016, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juli 2016, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juli 2016, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juli 2016, 12:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juli 2016, 18:30 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juli 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juli 2016, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Noch vor zwei Jahrzehnten war Gurgaon ein verschlafenes Bauerndorf südlich der Hauptstadt Neu Delhi. Inzwischen hat sich «das Dorf des Gurus» in die Finanzmetropole des Nordens verwandelt. Die Stadt symbolisiert den indischen Mikrokosmos und ein Wirtschaftswachstum, das nicht allen Wohlstand bringt.

Wohnsiedlung World Spa in Gurgaon, Indien.
Bildlegende: Wohnsiedlung World Spa in Gurgaon, Indien. zvg Karin Wenger

Bauer Mukesh Sharma und seine Familie wurden über Nacht zu Multimillionären. Sie verkauften ihr Land in Gurgaon an einen Yogaguru, internationale Firmen und einen Bauherr, der darauf die luxuriöse Wohnsiedlung «World Spa» baute. In World Spa und anderen Luxus-Siedlungen lebt heute die neue Mittel- und Oberschicht, die durch die wirtschaftliche Öffnung 1991 ihr Geld verdient haben. Neue Mega-Metropolen wie Gurgaon locken aber auch Hunderttausende von Arbeits-Migranten an. Sie hoffen, in den Städten Arbeit und Wohlstand zu finden. Gurgaon mit seinen mehr als 1.5 Millionen Einwohnern wiederspiegelt damit das moderne Indien; seine Versprechen und seine Enttäuschungen.

Autor/in: Karin Wenger, Redaktion: Monika Oettli