Antiviren-Programme im Test: Nur eines schützt sehr gut

Sicherheitssoftware bietet in vielen Fällen zu wenig Sicherheit: Mehrere Programme fallen in einem Test durch, darunter der im Windows vorinstallierte «Defender 8.1». Ein getestetes Programm schützt sehr gut gegen Schädlinge. Und: Gratis-Software schneidet überraschend gut ab.

Video «Antiviren-Programme im Test: Nur eines schützt sehr gut» abspielen

Antiviren-Programme im Test: Nur eines schützt sehr gut

12 min, aus Kassensturz vom 31.3.2015

Es ist eine schreckliche Vorstellung: Kriminelle bewegen sich dank einem eingeschleusten Trojaner auf dem persönlichen Computer und klauen Passwörter und Kreditkartennummern. Oder der Bildschirm produziert plötzlich ein Blackout, weil ein eingeschleppter Virus die Festplatte zerstört hat.

Zusatzinhalt überspringen

Testtabelle

Testtabelle

Die detaillierten Testresultate aller 17 Produkte gibt es nur bei Stiftung Warentest, da es sich um eine Übernahme handelt und nicht um einen von «Kassensturz» durchgeführten und finanzierten Test. Einen Auszug aus der Tabelle mit den besten vier Produkten finden Sie hier.

Bester Schutz: G Data Internet Security

Das ruft nach einem effektiven Schutz des eigenen Computers. Die deutsche Stiftung Warentest hat in der Zeitschrift «Test» unterschiedliche Sicherheitspakete getestet: 9 erhielten das Gesamturteil «gut», 5 waren «befriedigend» (entspricht «genügend» in der Schweiz) und 3 gar nur «ausreichend» (entspricht «ungenügend»). «Kassensturz» zeigt in einem Auszug die wichtigsten Ergebnisse (siehe Filmbeitrag, für Details der besten Programme die Tabelle in der Linkbox).

Am besten im Test schneidet G Data «Internet Security 2015» ab. Im wichtigsten Kriterium, dem Schutz, ist es deutlich am besten. «Das Programm scannt die Festplatte mit einer sehr hohen Erfolgsquote auf Schädlinge», schreibt «Test».

Avira-Programme: Gratisversion hält gut mit

Weitere Qualitäten dieses Programms sind die Überwachung von Angriffen beim Surfen sowie der Schutz gegen Schädlinge, die via USB-Stick auf den Computer Microspot.ch und vielen anderen Online-Läden erhältlich.

Zusatzinhalt überspringen

So surfen Sie sicher

So surfen Sie sicher

Colourbox

SRF-Digitalexperte Guido Berger fasst die wichtigsten Regeln zusammen. Mehr

Ebenfalls «gut» ist Avira «Internet Security 2015» (29.90 Franken bei Exlibris.ch). Mit dem Spitzenresultat von G Data beim Schutz kann das Avira-Programm nicht mithalten. Das Programm ist jedoch für ungeübte Computer-Nutzer von Vorteil, da die Benutzerführung einfacher ist als bei G Data.

Interessant ist die Gratis-Version von Avira («Free Antivirus 2015 mit Firewall Windows 8.1»). Sie ist die beste kostenlose Software im Test und im Vergleich zu Avira Internet Security 2015 nur beim Ressourcenbedarf schlechter. Das heisst, sie belegt mehr Speicher und Arbeitsspeicher. Auf die Schnelligkeit hat sich dies im Test aber nicht ausgewirkt.

Von den bekanntesten Programmen schaffte es Kaspersky Internet Security 2015 ebenfalls in die Ränge der «guten» Programme. Die Schutzfunktionen gehören zu den besten, Abstriche gibt es bei der Firewall, also dem Filter zum Internet und zu anderen Computern.

Panda und vorinstallierter Microsoft-Schutz sind nicht viel wert

Gar nicht überzeugen konnte «Microsoft Defender Windows 8.1». Dieses Programm ist auf Computern mit Windows-Betriebssystem vorinstalliert. Es bekommt bei keiner Schutzfunktion gute Noten.

Noch schlechter ist nur das Programm «Internet Security 2015» von Panda Security. Das Programm wird zu wenig rasch aktualisiert, um auf neue Schädlinge reagieren zu können, es schützt zu wenig beim Surfen und beim Gebrauch ohne Internet-Anbindung.

Die Firma Panda Security schreibt «Kassensturz», andere Schutzprogramme aus ihrem Haus hätten in Tests anderer Publikationen ausgezeichnet abgeschnitten. Zum getesteten Programm Internet Security 2015 schreibt das Unternehmen, es sei «unverständlich, wie diese Resultate zustande gekommen sind».

Den ausführlichen Test mit den detaillierten Resultaten finden Sie in der Ausgabe 04/2015 von «Test» oder online auf www.test.de (Download für 2.50 Euro).

Auf welches Virenschutz-Programm setzen Sie?

  • Auf welches Virenschutz-Programm setzen Sie?

    Taugen nur Programme, die etwas kosten? Oder sind die kostenlosen genau so gut? Machen Sie mit bei unserer Umfrage!

  • Ich vertraue nur auf Programme, die etwas kosten.

    42%
  • Ich bezahle doch nicht für etwas, das ich gratis kriegen kann und funktioniert.

    50%
  • Virenschutz? Brauche ich nicht. Ich passe auf beim Surfen und hatte noch nie Probleme.

    8%
  • 2351 Stimmen wurden abgegeben

Video «Studiogespräch mit Max Klaus von der Melde- und Analysestelle Informationssicherung Melani» abspielen

Studiogespräch mit Max Klaus von der Melde- und Analysestelle...

4:46 min, aus Kassensturz vom 31.3.2015

Die vollständige Liste der Programme im Test der Stiftung Warentest (im «Kassensturz» ist nur ein Auszug veröffentlicht):

• G Data Internet Security 2015

• Avira Internet Security 2015

• Bullguard Internet Security 2015

• AVG Internet Security 2015

• Eset Smart Security 8

• F-Secure Safe Internet Security 201 mit Firewall Windows 8.1

• Avira Free Antivirus 2015 mit Firewall Windows 8.1

• AVG Antivirus Free 2015 mit Firewall Windows 8.1

• Kapersky Internet Security 2015

• Avast! Free Antivirus 2015 mit Firewall Windows 8.1

• Norton by Symantec Norton Security 2015

• Bitdefender Internet Security 2015

• McAfee Internet Security 2015

• Avast! Internet Security 2015

• Trend Micro Internet Security 2015 mit Firewall Windows 8.1

• Micro Internet Security 2015 mit Firewall Windows 8.1

• Microsoft Defender 8.1

• Panda Security Internet Security 2015