Das Kalifat des Schreckens

  • Dienstag, 3. Februar 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 3. Februar 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 3. Februar 2015, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der sogenannte Islamische Staat, der IS, ist im Jahre 2014 zu einem der wichtigsten Probleme der Weltpolitik geworden. Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat die Terrorgruppe in nur 12 Jahren in Syrien und dem Irak Fuss gefasst.

Ein Mensch geht durch das bombartie Kobani.
Bildlegende: Die syrische Stadt Kobani, bombardiert vom Islamischen Staat. Reuters

Als Einheiten des IS im letzten Juni die nordirakische Stadt Mossul einnahmen, waren Politik und Medien völlig überrascht. Wie konnte es einer Terrororganisation von ein paar Tausend Mann gelingen, eine irakische Millionenstadt und weite Teile des Nordens von Irak einzunehmen?

Seither zeigt der IS nicht nur abscheuliche Hinrichtungsvideos, er hat eine gewisse Anziehungskraft auf Hunderte von jungen Europäern.

Woher kommt der IS, was für ein Kalifat strebt er an und warum ist er so erfolgreich? Fragen von Hansjörg Schultz an den Berliner Islamwissenschaftler Guido Steinberg.

Autor/in: Hansjörg Schultz