Der Nachhilfeboom: Gut ist nicht gut genug!

  • Montag, 6. Juni 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 6. Juni 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 6. Juni 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Jeder dritte Schüler nutzt ein Nachhilfeangebot. Tendenz steigend. Die Schule nach der Schule ist teuer. Und: es sind die guten Schüler, die noch besser werden wollen. Hat der pädagogische Slogan «Good enough is the new Perfect» ausgedient?

Das Geschäft mit der Nachhilfe boomt. In der Schweiz gehen 34 Prozent aller Kinder nach der Schule noch einmal zur Schule. Dort füllen sie Wissenslücken und lernen für die Prüfung. Dort pauken sie nach für bessere Noten und fragen das, was sie im Unterricht nicht zu fragen trauten. Und das nicht selten über Monate und Jahre. Das ist nicht billig.

Droht eine Zweitklassengesellschaft? Wo bleibt Chancengerechtigkeit? Woher kommt der Optimierungswahn. Und wer oder was kommt dabei unter die Räder?

Buchhinweis:
Michael Schulte-Markwort: Superkids - Warum der Erziehungsehrgeiz unsere Familien unglücklich macht.
Verlag Pattloch

Beiträge

  • Happy Learning?

    Nachhilfeinstitutionen schiessen wie Pilze aus dem Boden. Sie haben oft einladende Namen. «Happy Learning» heisst der Ort, der Lisa zu besseren Leistungen verhilft. Dort paukt sie Wahrscheinlichkeitsrechnungen nach und macht sich fit für eine gute Maturanote.

    Julia ist bei «Happy Learning» weil sie kein Hinkebein sein möchte in ihrer Ausbildung.

    Der Wirtschaftsgymnasiast Daniel, schliesst punkto Rechnungswesen seine Wissenslücken bei «Happy Learning».

    Eine Reportage von einem Optimierungsort.

    Katrin Becker

  • Aspiration nach mehr!

    Stefan Wolter ist dem Nachhilfeboom auf den Grund gegangen. Dabei hat der Berner Professor für Bildungsökonomie in seiner Studie Erstaunliches erhellt: Nicht die schlechten Schüler sondern die Guten wollen per Nachhilfe noch mehr aus sich herausholen!

    Und: Es gibt einen Zusammenhang zwischen der kantonalen Maturitätsquote und dem Zusatzunterricht. Je niedriger die Maturitätsquote, desto mehr wird die Nachhilfe bemüht.

    Das alles ist nicht billig. Wo bleibt da die Chancengerechtigkeit?

    Katrin Becker

  • Lerncoaching für mehr Freizeit

    Französischvokabeln, Textmengen, Matheprobleme und Englischgrammatik,- es kommt im Schulalltag viel zusammen, was in den Kopf muss.

    Sehr oft lernen Kinder ineffizient. Sie sind nur mit dem halben Kopf bei der Sache. Mit der anderen Hälfte sind sie online. «Müllzeit» nennt das Katrin Piazza. Sie ist Lerncoach und verhilft den Kindern zu effizienterem Lernen. Und damit zu mehr Freizeit.

    Eine Reportage aus einer Zürcher Lernwerkstatt für Kinder und Jugendliche.

    Katrin Becker

  • Intelligenz ist nicht alles!

    «Superkids» heisst das neue Sachbuch des Hamburger Kinder- und Jugendpsychiaters Michael Schulte-Markwort.

    Er ist begeistert von dem, was heutige Kinder können. Es ist, so sagt er, weit mehr als Kinder früherer Generationen leisteten.

    Besorgt macht den Professor aber, dass das manchen Eltern immer noch nicht reicht. Mit Blick auf die Zukunft trimmen sie ihre Kinder und halten Intelligenz für das A und O für den späteren Lebenserfolg. Schulte-Markwort plädiert für mehr Gegenwärtigkeit und offene Augen im Leben mit Kindern.

    Katrin Becker

Autor/in: Katrin Becker, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Cornelia Kazis, Raphael Zehnder