Eröffnung der 51. Solothurner Filmtage

Gestern Abend wurde die 51. Ausgabe der Solothurner Filmtage eröffnet. Während einer Woche steht die Barockstadt an der Aare nun ganz im Zeichen des Schweizer Films.

Gruppenbild mit drei Frauen und drei Männern.
Bildlegende: Bundesrat Alain Berset hielt die Eröffnungsrede. Keystone / PETER SCHNEIDER

Weitere Themen des Mittags:

  • Nachdem wiederholt alle Oscar-Nominierungen an weisse Darstellende und Regisseure vergeben wurden, haben afroamerikanische Filmemachende zum Boycott aufgerufen. Auffällig im Hintergrund bei der Diskussion: Ava DuVeray, afroamerikanische Regisseurin.
  • Sei es als Wanderlied, als globaler Musikhit oder im Einfluss etwa auf die Volksmusik eines Landes: Musik bewegt sich, kennt keine Grenzen. «Grenzenlos» ist ein Festival an der Hochschule für Musik Luzern, wo solche Wanderbewegungen nachgezeichnet werden.
  • Diese Woche ist Einsendeschluss beim World Press Photo Award. Der renommierteste Foto-Wettbewerb steht seit einiger Zeit in der Kritik. Dies nachdem bekannt wurde, dass vergangene Preisträger ihre Bilder digital stark bearbeitet haben.

Moderation: Igor Basic, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität