Europaallee: Stadtentwicklung und Hochglanz-Architektur

Es ist selten, dass mitten im Zentrum einer Stadt ein neues Quartier entsteht. In Zürich ist genau das derzeit der Fall: Sie haben es vielleicht schon vom Zug aus gesehen, auf der rechten Seite der Einfahrt in den Hauptbahnhof wird die Europa-Allee gebaut.

Die Europaallee, in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes Zürich.
Bildlegende: Die Europaallee, in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes Zürich. keystone

Weitere Themen des Morgens:

  • Die Europa-Allee - das neue Stadtquartier hinter der Zürcher Sihlpost - gleich neben dem Bahn - wächst weiter. Nachdem die Pädagogische Hochschule ihren mächtigen Gebäude-Komplex bezogen hat, hat die UBS eben ihr neues Gebäude eingeweiht. Hier waren gleich drei Architekten beteiligt: Max Dudler, David Chipperfield und das Zürcher Büro Gigon und Guyer. Diese ungewöhnliche Zusammenarbeit war fruchtbar.
  • Der Appetit bei Tamedia kennt wohl keine Grenzen. Einmal mehr hat das Zürcher Verlagshaus zugeschlagen und ein weiteres Unternehmen gekauft. Starticket, heisst das jüngste Tamedia-Kind.
  • Museum der unnützen Dinge: Kena-Flöte
  • Buchtipp: «Szenen des Todes» von Corina Caduff

Moderation: Joachim Salau, Redaktion: Christina Caprez