Ungewohnte Perspektive: Jesus in der jüdischen Kunst

Für Juden ist Jesus kein Messias, und das Kreuz kein Heilssymbol. Trotzdem ist der christliche Erlöser seit rund 150 Jahren präsent in der jüdischen und israelischen Kunst. Das Israel-Museum in Jerusalem zeigt noch bis Ostern eine hochkarätige Ausstellung zum Thema.

Metallfigur von Jesus am Kreuz. Aufgrund der Beleuchtung sind nur die Umrisse der Figur ersichtlich.
Bildlegende: Für Juden ist Jesus weder ein Messias, noch ist das Kreuz ein Heilssymbol, trotzdem ist er in der israelischen Kunst präsent. flickr/Trevor Hurlbut

Weitere Themen:

  • Gegen Fake News: Der Fernsehsender Arte startet ein neues Reportage-Format.
  • Drastische Sparmassnahmen: Kultureinrichtungen in Rom kämpfen ums Überleben.
  • Überraschender Fund: Archäologen in Kairo entdecken Ramses-Statue.
  • Krisen weltweit: Das Dokumentarfilmfestival Thessaloniki beleuchtet Zusammenhänge.
  • Revival der Heimat: Wieso zeitgenössische Künstler sich mit dem Begriff beschäftigen.

Moderation: Katharina Mutz, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität