Stubete am See

Seit 2010 ist das Festival «Stubete am See» der Ort, wo Schweizer Volksmusik sich in ihrer emanzipierten Form zeigt: Da geht sie Richtung Jazz, Rock oder verbündet sich mit der Musik anderer Kulturen.

Im «Late Night Concert» blicken wir zurück auf die diesjährige Ausgabe und hören ganz besonders da hin, wo die Schweizer Volksmusik auf andere Musiktraditionen trifft.

Der syrische Komponist Hassan Taha fragt im Projekt «Brunnen und Brücken» nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der syrischen und schweizerischen Volksmusik. Die Bieler Sängerin Kristina Fuchs springt über den Röstigraben und die Zürcher Band «Zugluft» macht gleich transeuropäische Experimentalvolksmusik. Und dann ist da auch noch die Akkordeonistin Patricia Draeger, die auf die schwedische Jazzsängerin und -pianistin Marianne Racine trifft. Gemeinsam haben beide ihr eigenes Liedgut durchforstet und anschliessend zusammengetragen.

Redaktion: Mariel Kreis