Christina Viragh, Übersetzerin mit Leib und Seele

Christina Viragh ist live zu Gast an den Solothurner Literaturtagen. Die ungarisch-schweizerische Autorin ist die derzeit erfolgreichste Übersetzerin im deutschsprachigen Raum - und hat als solche fast Starstatus.

Übersetzerin Christina Viragh (links) im Gespräch mit Literaturredaktorin Britta Spichiger.
Bildlegende: Übersetzerin Christina Viragh (links) im Gespräch mit Literaturredaktorin Britta Spichiger. SRF

Viragh hat zwei der bedeutendsten europäischen Preise gewonnen: den europäischen Übersetzungspreis und den Preis der Leipziger Buchmesse - für ihre Übersetzung von Péter Nádas «Parallelgeschichten» aus dem Ungarischen. Begeisterte LeserInnen sagen, es sei eines der besten Bücher, das sie in ihrem Erwachsenenleben gelesen hätten.

Viragh schreibt auch eigene Romane - und hat selbst eine berührende Lebensgeschichte. Sie kam als Siebenjährige in die Schweiz, weil ihr Vater in Ungarn mit dem Aufstand sympathisiert hatte. 1960 musste ihre Familie Ungarn deshalb verlassen. Heute lebt Christina Viragh in Rom.

Gespielte Musik

Redaktion: Britta Spichiger