Tod – Eine Reise durchs Leben

Ob arm oder reich, berühmt oder unbekannt, in Norwegen aufgewachsen oder in den Bergen Nepals zuhause: Der Tod trifft uns alle. Die Art und Weise, wie Menschen aus verschiedenen Kulturen rund um den Globus mit dem Unausweichlichen umgehen, unterscheidet sich stark.

Eine Frau mit weiss-schwar bemaltem Gesicht blickt in die Kamera. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Reihe «Tod – eine Reise durchs Leben». Fünf Folgen gehen der Frage nach, wie Menschen auf der ganzen Welt mit ihrem unausweichlichen Ende umgehen. Flimmer Film

Der Tod löst Trauer aus. Wir fürchten ihn, und wir versuchen, ihn zu verstehen. Bisweilen beflügelt er unsere Kreativität oder bringt uns gar Essen auf den Tisch. Manch einer verdient sich mit dem Sensenmann eine goldene Nase und einige vermag er sogar zu unterhalten. Der Tod hat viele Seiten.

Die Filmreihe «Tod – Eine Reise durchs Leben» präsentiert in fünf Folgen ein schillerndes Kaleidoskop an Bildern und Geschichten an über 100 Schauplätzen in 25 Ländern. Sie verfolgt neue wissenschaftliche wie kulturelle Spuren und aktuelle Debatten.

Didaktik

Die vorliegenden Unterrichtseinheiten nehmen die Grundkonzeption der Filmreihe zum primären Gegenstand. So folgt die Filmreihe einem soziologischen Ansatz, indem verschiedene Bereiche einer modernen Gesellschaft auf ihren Bezug zu Sterben und Tod befragt werden. Diese Gesellschaftsbereiche lassen sich schon den Titeln der einzelnen Folgen entnehmen: Wissenschaft, Religion, Kunst, Wirtschaft, Politik.

In den Unterrichtseinheiten geht es weniger um die Frage, welche Ansichten zu Sterben und Tod zu finden sind, sondern vielmehr darum zu verstehen, warum es so viele verschiedene Ansichten gibt und wie die Ansichten zustande kommen. Dies erhöht nicht nur das Verständnis und die Akzeptanz für andere Ansichten, sondern erweitert das Spektrum an Perspektiven, die jeder Mensch für sich selbst einnehmen kann.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Religion, Ethik, Gesellschaft

Stichwörter: Kryobiologie, Evolution, Lebenserwartung, Medizin, Seele, Rituale, Religion, Bestattung, Nahtod, Hirnforschung, Todesangst, Kunst, Körperwelten, Halloween, Begräbnis, Lebensversicherung, Utøya, Symbole, Gedenkstätten, Opfer, Trauer, Abschied, Ethik

Produktion: Eivind Tolas. Flimmer Film 2014

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 31.12.2017.

Sendungen zu diesem Artikel