Das Traumpaar am Volksmusikhimmel: Doris und Willy Näf-Häusermann

50 Jahre machen sie schon zusammen Musik – eine unglaubliche Zahl. Doris und Willy Näf-Häusermann aus Illnau im Zürcher Oberland lernten sich beim Akkordeonunterricht bei Bobby Zaugg kennen und hatten 1964 bei den legendären Spirgarten-Konzerten ihren ersten Auftritt.

Das Akkordeonduo hat etliche eigene Tonträger produziert und unter anderem bei Hits des Trios Eugster mitgewirkt. Zum grossen Erfolg haben ausserdem interessante Auftritte im Ausland beigetragen. Doris und Willy Näf-Häusermann spielten zum Beispiel 1970 während eines Monats in Singapur, zur Eröffnung der Swissair-Linie Schweiz-Singapur.

Das Akkordeonduo Näf-Häusermann eröffnet die Sendung mit einer Polka von Bobby Zaugg, danach wird die Formation munter ergänzt, etwa mit Tochter Gaby an der Klarinette oder der guten Freundin Andrea Ulrich am Klavier und/oder am Akkordeon. Sohn Roger Näf begleitet am Klavier die Swiss Singers mit einem Artur-Beul-Medley.

Die Stadtmusik Illnau-Effretikon darf in der Sendung nicht fehlen. Der Nachwuchs ist durch das Schwyzerörgeliquartett Ennetmooser Gruess ideal vertreten.

Hier finden Sie Bilder und Videos zur Sendung.

Beiträge

  • «Potzmusig» hinter den Kulissen

    Interview mit Doris und Willy Näf-Häusermann vor der Sendung.

  • Akkordeonduo Näf-Häusermann

    Zigeuner Polka

  • Kapelle Gaby Näf

    Fyrabig im Wasserfall

  • Roger Näf und Swiss Singers

    Artur Beul Medley

  • Stadtmusik Illnau-Effretikon

    Puttin' on the Ritz

  • Ennetmooser-Gruess

    Rägeboge-Schottisch

  • Sennsationell: Fähre

    Nicolas Senn mit seinen Musikerkollegen Maja und Adrian setzen mit der Fähre über den See. Da ihnen das Geld fürs Ticket fehlt, erspielen sie sich mit einem Ständchen das benötigte Fahrgeld bei den anderen Mitreisenden.

  • Akkordeontrio Ulrich-Näf-Häusermann

    s'Schneehäsli