Richtig Abschiednehmen vom Haustier

Viele Menschen sind völlig überfordert, wenn ihr geliebtes Haustier plötzlich stirbt. Wohin soll ich mit dem Tier? Und wie? Fragen, die man sich am besten frühzeitig stellt, sagt Expertin Marlies Mörgeli. Dann wird man nicht vom Tiertod überrascht - und weiss, was für das eigene Tier das Beste ist.

Kleine kupferne Urne mit der Asche eines Haustieres
Bildlegende: Nicht alle wollen ihr totes Haustier kremieren lassen. Keystone

Haustiere bis 10 Kilogramm darf man im eigenen Garten begraben. Was aber, wenn man keinen eigenen Garten hat? Oder das Begraben im Garten einfach nicht will? Wohin mit dem toten Tier? Im «Ratgeber» gibt Marlies Mörgeli Tipps, was alles dazugehört, damit der Abschied vom Haustier für alle Beteiligten stimmt.

Möglichkeiten gibt es mehrere:

  • Das Begräbnis im Garten
  • Die Kadaversammelstelle der Gemeinde
  • Tierkrematorium
  • Tierfriedhof

Entscheidungshilfen dazu gibt es im «Ratgeber».

Video ««Darf man das?»: Haustiere im Garten begraben?» abspielen

«Darf man das?»: Haustiere im Garten begraben?

1:20 min, aus Kassensturz vom 14.4.2015

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Fredy Gasser