Endzeitszenario: Margaret Atwood kreiert eine Welt am Abgrund

  • Montag, 28. April 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 28. April 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 28. April 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Margaret Atwood, Kanadas berühmteste Schriftstellerin, beherrscht alle Literaturgenres. Sie wechselt mühelos hin und her zwischen Lyrik auf der einen und Utopie auf der anderen Seite.

Margaret Atwood
Bildlegende: Margaret Atwood Keystone

Die Negativutopie «Die Geschichte von Zeb» beschliesst eine Trilogie über ein Endzeitszenario in einer auf Null zurückgesetzten Welt. Eine Pandemie hat die Menschheit fast völlig ausgelöscht. Einige wenige haben überlebt. Verlassene Städte, überschwemmtes Land, mutierte Menschen und Tiere: Margaret Atwood verbindet Abenteuer, Thriller und Liebesgeschichte. Kein Untergang, dem diese Autorin nicht mit Ironie, Humor und erzählerischem Temperament beikäme.

Buchhinweis:
Margaret Atwood. Die Geschichte von Zeb. Aus dem Englischen von Monika Schmalz. Berlin Verlag, 2014.

Autor/in: Heinrich Vogler