Van Goghs Sonnenblumen auf der Tasse: Wie aus Kunst Kult wird

  • Donnerstag, 19. Februar 2015, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 19. Februar 2015, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 19. Februar 2015, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Es gibt Bilder, die fast alle kennen, ohne sie jemals im Original gesehen zu haben. Da Vincis «Mona Lisa» zum Beispiel. Oder Klimts «Kuss». Solche Bilder sind zu Kult geworden. Kurator und Buchautor Michele Robecchi erzählt, welche Geschichten dahinter stecken.

Vermeers Gemälde «Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge» wird von Besuchern eines Museums fotografiert.
Bildlegende: Dank Roman-Verfilmung zum Publikumsmagnet: «Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge» von Vermeer. Keystone

«Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge» ist jahrhundertelang ein ziemlich unbekanntes Bild des niederländischen Malers Jan Vermeer. Bis eine US-amerikanische Buchautorin einen Roman darüber schreibt.

Spätestens seit der Verfilmung wissen ganz viele, wie das Mädchen aussieht es ist Kult geworden. Wann wird aus einem Kunstwerk eine Ikone? Verschiedene Faktoren spielten dabei zusammen, sagt der italienische Kurator Michele Robecchi im Gespräch mit Noëmi Gradwohl. Ein Diebstahl zum Beispiel könne ein Werk unsterblich machen.

Wiederholung vom 11. Juli 2014

Autor/in: Noëmi Gradwohl