Kanton plant abgespeckte Ostumfahrung von Suhr

Die Ostumfahrung von Suhr wurde vor über 10 Jahren geplant. Nun will der Kanton Aargau das Projekt überarbeiten und optimieren. Das ursprüngliche Umfahrungs-Projekt sei zu teuer und zu wenig wirksam. Verzichten will der Kanton auf die Querung der Autobahn A1.

Autokolonne.
Bildlegende: Das Verkehrschaos in Suhr hat in den letzten Jahren noch zugenommen. Bis die Umfahrung kommt, dauert es aber noch lange. Keystone

Weiter in de Sendung

  • Rekordgewinn für die AKB. Die Kantonalbank Kann das Erfolgsergebenis 2014 erneut toppen.
  • Am Autobahn-Grenzübergang Rheinfelden wurde ein Niederländer mit 160 Kilo Fleisch für seine Skiferien mit Freunden erwischt.
  • Der Kanton Solothurn spart beim Steuerrechnngs-Versand. Kantonssteuer und Bundessteuer werden gemeinsam verschickt.

Moderation: Mario Gutknecht, Redaktion: Christiane Büchli