CVP Innerrhoden befürchtet Imageverlust

Nach den politischen Unruhen von letzter Woche ist es für die grösste Partei Innerrhodens, die CVP, wichtig, den Imageschaden wieder herzustellen. Geschehen soll dies mit gezielter Sachpolitik. Einen Ausschluss des alt Säckelmeisters Sepp Moser kommt für die Partei nicht in Frage.

Das Image des Kantons soll wieder hergestellt werden.
Bildlegende: Das Image des Kantons soll wieder hergestellt werden. Keystone

Weitere Themen:

  • Fische auszusetzen ist nach der Naturkatastrophe im Nationalpark kein Thema
  • 50 Asylsuchende werden in der Mehrzweckhalle in Mels untergebracht
  • Bündner Energiekonzern Repower mit weniger Gewinn im 2012

Redaktion: Tanja Millius