Geplantes Asylzentrum in Schwyz wird überprüft

In Schwyz soll ein Ausreise-Asylzentrum mit bis zu 400 Plätzen entstehen. Der Schwyzer Regierungsrat hat ungewohnt scharf beim Bundesrat interveniert. Nun gibt die zuständige Bundesrätin Sommaruga bekannt, dass die beiden möglichen Standorte Schwyz und Glaubenberg nochmals überprüft werden.

Auf dem bundeseigenen Areal Wintersried in Seewen soll das Asylzentrum entstehen.
Bildlegende: Auf dem bundeseigenen Areal Wintersried in Seewen soll das Asylzentrum entstehen. zvg/Gemeinde Schwyz

Weiter in der Sendung:

  • Nach einem Auffahrunfall im Mositunnel bei Brunnen kommen acht Personen vorsorglich ins Spital
  • Auf dem Vierwaldstättersee explodiert ein Motorboot
  • Nidwaldner Schützin Nina Christen will an Olympia voll ins Schwarze treffen
  • Berufsfischer und Politiker Andreas Hofer sorgt die Wasserqualität mehr als Krebspest und Welsfische im Sempachersee

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Karin Portmann