«Tierpräparate gehören nicht einfach in den Abfall»

Ausgestopfte Tiere aus den Schulzimmern verbannen und entsorgen: Das Vorgehen der Stadt Winterthur irritiert den Präsidenten der Schweizer Tierpräparatoren.

Tierpräparate in einer Vitrine.
Bildlegende: Ausgestellt in einer Vitrine: So sind die Tierpräparate vollkommen ungefährlich. keystone

Weitere Themen:

  • Auf dem Winterthurer Sulzer-Areal entsteht der grösste Platz der Stadt.
  • Heikle IT-Grossfusion: Über 100 Zürcher Kantonsräte stellen Zusammenschluss von Abraxas und VRSG infrage.
  • «Heimspiel»: In der Sommerserie der Regionaljournale führen Reporter an Orte, die ihnen viel bedeuten.

Autor/in: Vera Deragisch