Grüningers Erbe

  • Sonntag, 19. Oktober 2014, 21:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 19. Oktober 2014, 21:40 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 20. Oktober 2014, 4:05 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 23. Oktober 2014, 8:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 23. Oktober 2014, 9:30 Uhr, SRF info
    • Freitag, 24. Oktober 2014, 15:15 Uhr, SRF 1

Paul Grüninger eckt noch heute an. Seine Taten legen den Finger in immer noch offene Wunden. Nachdem der St. Galler Polizeikommandant mit Schimpf und Schande aus dem Dienst entlassen wurde, ignorierten ihn die meisten über Jahrzehnte. Auch diejenigen, deren Leben dank Grüninger gerettet wurde.

Jonathan Kreutner ist nicht nur der Generalsekretär des Schweizerisch-Israelitischen Gemeindebundes SIG, sondern auch Historiker und vor allem: der Sohn eines dank Paul Grüninger Geretteten. Kreutner ist im besten Sinne des Wortes betroffen von der Frage, warum sein Arbeitgeber, der SIG, und warum auch die von Paul Grüninger geretteten Juden so wenig taten, um das Andenken an diesen Menschen aufrecht zu erhalten.

Zusammen mit seinem Vater Robert besucht Jonathan Kreutner den alten Rhein – die Grenze zwischen der Schweiz und Österreich. Hier hat die Familie 1938 die Grenze passiert und damit ihr Leben gerettet. Nur durch die heimliche Intervention Grüningers konnten die Kreutners trotz des strikten Einreiseverbots in der Schweiz bleiben und überleben.

Als Historiker bleibt Jonathan Kreutner aber nicht nur bei seiner Familiengeschichte. Er will vor allem wissen, warum es niemanden gab, der in der Schweiz der Nachkriegszeit den Mut aufbrachte, Paul Grüninger für seine Heldentaten zu danken. Er befragt Zeitzeugen und durchforstet Archive. Am Ende ist er der Schweizer Zeitgeschichte ein Stück näher gekommen.

Artikel zum Thema

Mehr zum Thema