Temple of the Dog: Das Comeback der himmlischen Grunge-Supergroup

Vorzeitige Weihnachten für Grunge-Nostalgiker: Temple of the Dog, das Projekt, das einst Pearl Jam- und Soundgarden-Musiker vereinte, kündigt eine überraschende Reunion an. Ausserdem erscheint das Album in einer Deluxe-Ausgabe neu. Rock Special mit einem Seattle-Grunge-Revival.

Die Grunge-Fusion aus Pearl Jam und Soundgarden: Temple of the Dog
Bildlegende: Die Grunge-Fusion aus Pearl Jam und Soundgarden: Temple of the Dog zvg

Es war eine der bewegendsten Platten der 90er Jahre und gleichzeitig die Fusion zweier Grunge-Überflieger: Musiker von Soundgarden und Pearl Jam nahmen 1991 ein Album auf in Gedenken an ihren Musiker-Kollegen Andrew Wood, der an einer Heroin-Überdosis starb. Ein einmaliges Projekt, das nur ein einziges Mal live aufgeführt wurde. Das Album «Temple of the Dog» hingegen wurde immer mehr zum Genre-Klassiker. Eine Platte, die an emotionaler Dichte bis heute unerreicht bleibt. Nun gibt es das Ganze in einer neuen Deluxe-Box mit unveröffentlichten Songs und Live-Aufnahmen. Und das Beste daran: Temple of the Dog gehen im November auf Tournee.

Gespielte Musik

Autor/in: Dominic Dillier, Moderation: Dominic Dillier