Um 20.05 Uhr: Rundschau-Spezial - "Das US-Imperium wankt"

Beiträge

  • Globalisierung: 30 000 Jobs weg

    In Catawba Count, Bundesstaat North Carolina, haben gegen 70% für Donald Trump gestimmt. Der hart umkämpfte Swing State North Carolina ging ebenfalls an Trump. Reporter Michael Perricone zeigt mit seiner Reportage aus Hickory, was das heisst, wenn plötzlich Zehntausende von Jobs verloren gehen und politisch Unzufriedene Menschen zurückgelassen werden.

  • Der historische Triumph – oder die historische Niederlage

    Sie hätte die erste Frau im mächtigsten Amt der Erde sein können: Hillary Clinton war auf dem besten Weg, zur Figur der Weltgeschichte zu werden. Jetzt hat sie die Wahl verloren. Iris Bohnet, erste Schweizer Professorin an der Harvard Kennedy School, befasst sich intensiv mit Genderfragen und erörtert im Studio mit Sandro Brotz die Dimension dieser Wahl für die Sache der Frauen.

  • Das Misstrauen gegen die politischen Eliten

    Die Eliten an der Ostküste, in New York, Boston oder Washington DC stehen unter Druck: Millionen Amerikaner trauen ihrer Politik nicht mehr, fühlen sich regelrecht verkauft. Susanne Wille diskutiert mit James Foley, Vertreter der Republikaner in der Schweiz sowie mit Martin Naville, Swiss/American Chamber Of Commerce, ob und wie das Vertrauen in die Politik wieder hergestellt werden kann.

  • Das US-Imperium wankt

    Russlands Präsident Putin zeigt die Muskeln, die Chinesen beanspruchen eine Führungsrolle, der Terrorismus setzt den USA zu. Zusammen mit den Studiogästen Michael Lüders (Nahost-Spezialist) und Peter Rudolf (Spezialist für US-Aussenpolitik) zeigt Susanne Wille, wie die aussenpolitisch geschwächte USA unter der neuen Präsidentschaft agieren wird.

  •  Wiederholungen

    Wiederholungen

    Donnerstag, 10.11.16, 02.00h + 10.40h auf SRF 1 --- Donnerstag, 10.11.16, 08.00h + 12.30h + 16.30h auf SRF info --- Sonntag, 13.11.16, 08.15h auf SRF info