Stellenabbau Sulzer, umstrittene Ausgangssperre

Beiträge

  • Busse für den FCB nach Greenpeace-Aktion

    Der Europäische Fussballverband UEFA brummt dem FC Basel eine Geldbusse von 37 000 Franken auf wegen einer Greenpeace-Aktion während des Champions-League-Spiels gegen den FC Schalke 04. Aktivisten liessen sich vom Stadiondach abseilen und enthüllten ein Protesttransparent gegen die Gazprom-Bohrungen in der Arktis.

  • Stellenabbau bei Sulzer in Winterthur

    Trotz positiver Wirtschaftsprognosen für 2014 hat Sulzer heute bekannt gegeben, dass 100 Angestellte entlassen werden, mehrheitlich Kaderleute. Die Stadt trifft der Abbau in einem ungünstigen Moment.

  • Gefangene leiden unter Ausgangssperre

    Nach der Tötung der Genfer Sozialtherapeutin Mitte September wurden Freigänge und Hafturlaubs-Gesuche in den Kantonen Genf und Waadt für mindestens 3 Monate ausgesetzt. Im Waadtland betrifft dieses Moratorium 117 Gefangene. Für einen Strafrechtsexperten ist diese kollektive Ausgangssperre mit dem Strafrecht unvereinbar.

  • Nachricht

    BE: Kanton beschliesst Ausgaben- und Anstellungsstopp

  • Zmitz im Läbe

    Bettina Portmann, Claude Mattenberger und Markus Gimmel halten sich nicht nur im Behindertenheim Bernaville in Schwarzenburg auf. Sie sind regelmässig im Dorf unterwegs. Bettina und Claude lieben ein romantisches Abendessen im Restaurant, Markus geniesst den Kontakt zu anderen Leuten auf dem Dorfmarkt.

    Mehr zum Thema