Historische Berufe: Gassenbesetzer

Historische Berufsbezeichnungen

«Besetzen» hat die Grundbedeutung «belegen». Vor allem zwei Bedeutungen sind heute geläufig: Einen Platz oder ein Amt besetzen oder etwas gewaltsam in Besitz nehmen. In der Schweizer Mundart heisst besetzen auch «einen Weg, eine Strasse, einen Hof oder Hausplatz pflästern.».

Ein Handwerker kniet am Boden und verlegt Pflastersteine.
Bildlegende: Ein Gassenbesetzer verlegt Pflastersteine. colourbox

Die historische Berufsbezeichnung Gassenbesetzer meint also einen Handwerker, der Pflastersteine verlegt.

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Markus Gasser