Skifahren im Sommer: «Kein angenehmes Gefühl»

Vor 50 Jahren ist die bislang einzige Ski WM auf der Südhalbkugel ausgetragen worden: In Portillo in Chile. Am 25. Juli 1966 berichtete das Schweizer Fernsehen über die Abreise der Schweizer Skistars. Einige von ihnen reisten mit gemischten Gefühlen nach Chile.

Therese Obrecht wirkte wenig motiviert, kurz vor dem Abflug nach Chile.
Bildlegende: Therese Obrecht wirkte wenig motiviert, kurz vor dem Abflug nach Chile. SRF Archiv

Es sei kein besonders angenehmes Gefühl, im Sommer eine Ski WM fahren zu müssen, gab Therese Obrecht unumwunden zu. Es sei sicher nicht das gleiche wie im Winter.

Die Schweizer Skistars konnten von Portillo keine Medaillen nach Hause bringen. Und auch sonst entpuppte sich die Ski WM in Chile eher als Flop, berichtete das Schweizer Radio im «Rückblick auf das Sportjahr 1966».

Redaktion: Roman Portmann