«Care Migrantinnen» in der Schweiz

Früher waren es die Angehörigen, die pflegebedürftige Menschen betreuten. Heute sind es immer häufiger auch so genannte «Care Migrantinnen»: Frauen aus Osteuropa, die in die Schweiz kommen und hier Alte oder Kranke zu Hause umsorgen.

Symbolbild: oft werden alte Menschen in der Schweiz auch von so genannten «Care Migrantinnen» betreut.
Bildlegende: Symbolbild: oft werden alte Menschen in der Schweiz auch von so genannten «Care Migrantinnen» betreut. keystone

Oft spiele der billigere Lohn bei der Einstellung mit eine Rolle, sagt Iren Bischofberger, Pflegewissenschaftlerin der Kalaidos Fachhochschule und des Forschungsinstituts Careum F+E. Sie hat solche Pflegeverhältnisse untersucht.

Autor/in: Barbara Widmer