Ein falscher Vize wäre für die Kandidaten wie Sand im Getriebe

Einer von beiden wird es wohl werden: Entweder schnappt sich Hillary Clinton das US-Präsidentenamt oder Donald Trump. Aber wer werden die Vize sein? Darüber ist bisher nichts bekannt.

Eine Sandskulptur am Meer mit den Gesichtern von Clinton und TRump.
Bildlegende: Clinton und Trump: Sie kennt man. Ihre jeweiligen Vize hingegen nicht. Keystone

Dabei wird es jetzt ernst: Die Republikaner wählen nächste Woche am Parteitag ihren offiziellen Präsidentschaftskandidaten, die Demokraten übernächste Woche. Stephan Bierling, Forscher für US-Politik, meint, es sei nicht ungewöhnlich, dass die Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten wenige Monate vor der Wahl nocht nicht bekannt seien.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Susanne Stöckl