Generalvikar Kopp: «Hoffe, dass Pfarrer Bucheli bleiben kann»

Rund 300 Personen haben am Sonntag die Messe von Pfarrer Wendelin Bucheli in der Urner Gemeinde Bürglen besucht. Sie zeigten damit ihre Unterstützung für ihren Pfarrer. Der hatte im 2014 ein lesbisches Paar gesegnet und soll jetzt in die Westschweiz versetzt werden.

Pfarrer Wendelin Bucheli steht auf der Kanzel und Predigt, im Vordergrund eine Kerze.
Bildlegende: Pfarrer Wendelin Bucheli bei seiner Predigt vom Sonntag. Keystone

Generalvikar Martin Kopp vertritt das Bistum in der Urschweiz und ist auch für Personalfragen zuständig. Im Gespräch mit Christian Oechslin (vom Regionaljournal Zentralschweiz) gibt er dem Pfarrer Rückdeckung. Gleichzeitig kritisiert er auch die Segnung des lesbischen Paares.

Autor/in: Christian Oechslin, Redaktion: Philippe Chappuis