Grammy nominiert: «Eine Klangreise in ein unbekanntes Kanada»

Die Songs auf «Native North America» drehen sich um vieles: Um das Land, die Kultur, Spiritualität, Beziehungen und sie sind für den Grammy nominiert.

Ein junger Tänzer aus der Musqueam First Nation in Vancouver
Bildlegende: An den Grammys ist eine Doppel-CD mit Musik von Indianern nominiert. Keystone

Heute werden in Los Angeles wieder in 83 Kategorien Grammys vergeben. Es ist die höchste Auszeichnung der Branche. Als bestes «historisches Album» ist eine Doppel-CD mit Liedern von Indianer in Kanada nominiert: Folk, Rock und Country Songs, die zwischen 1966 und 1985 aufgenommen wurden. Aber erst jetzt breitere Beachtung finden.

Autor/in: Arndt Peltner, Redaktion: Claudia Weber