Swissleaks: Auch Maghreb-Staaten sind betroffen

Die Enthüllungen um die Genfer Niederlassung von HSBC macht es möglich: Auch Länder wie Marokko, Algerien oder Tunesien sehen nun, wieviel Geld am Fiskus vorbei geschleust wurde. Maghreb-Spezialist Beat Staufer erklärt, warum die Gutbetuchten aus diesen Ländern ihr Geld ins Ausland schaffen.

Der König von Marokko sitzt auf einem Sofa mit Blumenmuster.
Bildlegende: Schlechtes Vorbild? Auch die Königsfamilie hat Gelder im Ausland. Unklar bleibt, ob sie das Recht dazu hatte. Reuters

Autor/in: Barbara Büttner, Redaktion: Philippe Chappuis