Türkisch-syrische Grenze: «Da spielt sich eine Tragödie ab»

Die Lage im syrisch-türkischen Grenzgebiet ist dramatisch. Seit einigen Tagen sitzen dort zehntausende Flüchtlinge aus der umkämpften Stadt Aleppo fest. Die Türkei will sie nicht ins Land lassen.

Die Flüchtlinge werden von Hilfsorganisationen aus der Türkei über die Grenze hinweg versorgt. Die Lage an der Grenze sei aber sehr schwierig, sagt die Journalistin Luise Sammann in Istanbul.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Tina Herren