Urnäsch: Wo Kühe Hörner tragen

In der Schweiz ist die hornlose Kuh die Regel. Nicht so in Urnäsch, im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Dort haben 97 Prozent aller Kühe Hörner - aus Überzeugung und wegen der Tradition.

Das Bild zeigt drei behornte Kühe auf einer Weide in Urnäsch. Im Hintergrund das Appenzellerland.
Bildlegende: Kühe in Urnäsch Keystone

Von Natur aus wachsen den Kühen Hörner. Doch in der Schweiz ist inzwischen die hornlose Kuh die Regel. Neun von zehn Kühen haben keine Hörner mehr. Die Hornkuh-Initiative will das ändern und verlangt, dass Bauern, die Kühe mit Hörnern besitzen, vom Bund Geld bekommen. Offene Türen rennen die Initianten damit in Urnäsch ein. Dort haben die Kühe sowieso noch Hörner. Reportage aus dem Hornkuh-Dorf.

Autor/in: Sascha Zürcher, Redaktion: Anneliese Tenisch