Google-Glass: «Die Technologie ist noch nicht ausgereift»

Google stellt sein Projekt «Google Glass» vorläufig ein. Die neuartige Brille mit eingebautem Monitor, Kamera und Mikrofon, die über Spracheingabe gesteuert wird, hat in der Vergangenheit immer wieder für Empörung gesorgt. Digitalredaktor Peter Buchmann erklärt die Hintergründe.

Auf diesem Bild ist Prince Charles zu sehen, wie er die Google Datenbrille testet.
Bildlegende: Prince Charles testet im Mai 2014 in Kanada die Google Datenbrille. Keystone

Moderation: Daniel Eisner, Redaktion: Samuel Wyss