Mike Müller als Reporter: «A1 - Ein Streifen Schweizer Strasse»

  • Sonntag, 3. April 2016, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. April 2016, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 3. April 2016, 23:25 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 5. April 2016, 12:55 Uhr, SRF info
    • Samstag, 9. April 2016, 9:40 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 9. April 2016, 12:25 Uhr, SRF info
Video «Mike Müller als Reporter: «A1 - Ein Streifen Schweizer Strasse»» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Wie war es möglich, in der Schweiz ein Riesenbauwerk wie das Autobahnnetz zu bauen? Und wohin führt die Mobilität heute? Mike und Tobi Müllers Film ist weniger eine Tour de Suisse als eine Fahrt in die Geschichte der Schweizer Autobahn, um etwas über die Zukunft zu erfahren.

Als man die Autobahn in den 1950er-Jahren plante, stand sie für den Fortschritt. Wer heute die A1 abfährt, erhält eine Ahnung vom Ende. Am Autofenster zieht eine zersiedelte Schweiz vorbei, vor der Frontscheibe staut sich der Blechwurm. Und doch ist die Autobahn das Bauwerk, das die Schweiz verbindet.

Der Film «A1 - Ein Streifen Schweizer Strasse» nimmt das Publikum mit nach Olten, in die Heimatstadt von Mike Müller und dessen Bruder Tobi, der Regie geführt hat. Der Dokumentarfilm kreuzt sich mit einer biografischen Perspektive. Im Theaterstudio Olten, wo Mike Müller erste schauspielerische Erfahrungen sammelte, wechselt der Film zwischen Moderation, Spielszenen und vielen Interviewpartnern hin und her. Und Rückblenden ins Archiv von Schweizer Radio und Fernsehen zeigen, wie sich das Verhältnis der Schweizerinnen und Schweizer zur Strasse verändert hat.

Mehr zum Thema