Demnächst im TV

  • Best of «Sternstunden»: Meret Oppenheim
    SRF info 3.8.2014, 11:55

    Best of «Sternstunden»: Meret Oppenheim

    Meret Oppenheim war eine der ungewöhnlichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts: verrückte Wirklichkeiten, demontierte Gewohnheiten, abgründiger Humor – ein eigener Surrealismus. Das Filmporträt von Daniela Schmidt-Langels gibt einen differenzierten Einblick in Oppenheims Schaffen und Biografie.

  • Cultiver son jardin – Zu Besuch bei der Künstlerin Lilly Keller
    SRF 1 10.8.2014, 11:55

    Cultiver son jardin – Zu Besuch bei der Künstlerin Lilly Keller

    Die Künstlerin Lilly Keller wurde im Februar 85 Jahre alt. Die wilden Berner Kunstjahre der 1950er und -60er hat sie aktiv miterlebt, unter anderem zusammen mit ihrer Freundin Meret Oppenheim. Über das 20. Jahrhundert aus Künstlerinnensicht, ihr reiches Werk und Leben spricht sie mit Juri Steiner.

  • Best of «Sternstunden»: S. Corinna Bille – Das Schreibetier
    SRF 1 10.8.2014, 12:25

    Best of «Sternstunden»: S. Corinna Bille – Das Schreibetier

    Die Walliserin S. Corinna Bille gehört zu den wichtigsten Schriftstellerinnen der Schweiz. Sie wollte nie etwas anderes als schreiben. Und das tat sie. Ihre Themen – die Menschen und die Natur eines kruden Wallis – beschreibt sie mit magischer Fantasie. Film von Regula Imboden und Eduard Erne.

  • Best of «Sternstunden»: Manon – Glamour und Rebellion
    SRF 1 17.8.2014, 11:55

    Best of «Sternstunden»: Manon – Glamour und Rebellion

    Kunst zwischen sexueller Befreiung und Feminismus – auf diesem Parkett bewegte sich die aus St. Gallen stammende Künstlerin Manon in den 70er-Jahren. Das Publikum reagierte schockiert und fasziniert. Heute beschäftigt sich Manon mit Jugendwahn, Alter und Vergänglichkeit. Ein Film von Lekha Sarkar.

  • Best of «Sternstunden»: Sophie Taeuber-Arp
    SRF 1 24.8.2014, 11:55

    Best of «Sternstunden»: Sophie Taeuber-Arp

    Ihr Porträt kennt hierzulande jeder: Seit 20 Jahren ist Sophie Taeuber-Arp auf der 50-Frankennote abgebildet. Dennoch ist die Dada-Künstlerin, Tänzerin und Designerin bis heute eine «bekannte Unbekannte.» Die Sternstunde Kunst wiederholt den Film anlässlich der grossen Retrospektive zu ihrem Werk.

Ausgestrahlte Sendungen

  • Video "Best of «Sternstunden»: Kultur an der Peripherie" abspielen.

    Best of «Sternstunden»: Kultur an der Peripherie

    Sonntag, 27. Juli 2014, 12:25 Uhr

    Der Jura ist in Bewegung. Nicht nur politisch, sondern auch kulturell. In der Region hat sich in den letzten Jahren eine vielfältige Kulturszene etabliert. Der Film porträtiert Kulturschaffende zwischen Pruntrut, Moutier und Paris.

  • Video "Best of «Sternstunden»: Kann ein Hafenkran Kunst sein?" abspielen.

    Best of «Sternstunden»: Kann ein Hafenkran Kunst sein?

    Sonntag, 27. Juli 2014, 11:55 Uhr

    Kunst und Öffentlichkeit bilden seit jeher ein Spannungsfeld. Der Hafenkran in Zürich ist Beispiel dafür, wie Kunst im öffentlichen Raum Diskussionen auslöst, begeistert oder verstört. Eine Debatte am Tatort mit Alt-Stadtrat Martin Waser und Kunstexpertin Sibylle Omlin, geleitet von Bernard Senn.

  • Video "Best of «Sternstunden»: Karambolage, die Welt des Arnold Odermatt" abspielen.

    Best of «Sternstunden»: Karambolage, die Welt des Arnold Odermatt

    Sonntag, 20. Juli 2014, 11:55 Uhr

    Der Dorfpolizist Arnold Odermatt wurde an der Biennale 2001 sozusagen über Nacht zum Star. Während 60 Jahren hatte er Verkehrsunfälle, seinen Polizeialltag, aber auch Szenen aus dem Privatleben fotografiert. Entstanden sind Bilder von betörender Intensität und höchster Ästhetik.

  • Video "Best of «Sternstunden»: Pussy Riot – A Punk Prayer" abspielen.

    Best of «Sternstunden»: Pussy Riot – A Punk Prayer

    Sonntag, 13. Juli 2014, 11:55 Uhr

    2012 führten Mitglieder der Performance-Gruppe Pussy Riot in bunten Sturmmützen ein «Protestgebet» in Moskaus Erlöserkirche auf, um für die Trennung von Kirche und Staat zu demonstrieren. Für ihre einminütige Provokation kassierten sie zwei Jahre Arbeitslager. Ein Dokumentarfilm.

  • «Hate Radio» – der Völkermord in Ruanda

    «Hate Radio» – der Völkermord in Ruanda

    Sonntag, 6. Juli 2014, 22:55 Uhr

    Mit Macheten, Knüppeln und einigen Gewehren wurde 1994 in Ruanda fast eine Million Menschen umgebracht. Das wichtigste Mordinstrument aber war eine Radiostation. Was sich genau abspielte, hat Milo Rau auf der Theaterbühne rekonstruiert. Jetzt ist aus dem weltweiten Theatererfolg ein Film geworden.

  • Video "Der seltsame Herr Gurlitt" abspielen.

    Der seltsame Herr Gurlitt

    Sonntag, 6. Juli 2014, 12:00 Uhr

    Fragen von Besitz und Eigentum, Recht und Moral stehen im Zentrum der Dokumentation um den Fall Gurlitt, der seit Monaten die Medien beschäftigt. Anfangs erschien Cornelius Gurlitt zunächst als Täter – später kamen Stimmen auf, die ihn als Opfer des Systems sehen. Wie ist es wirklich?

  • Video "Der Comic-Zeichner Jacques Tardi – Schwarz auf Weiss" abspielen.

    Der Comic-Zeichner Jacques Tardi – Schwarz auf Weiss

    Sonntag, 29. Juni 2014, 11:55 Uhr

    Die Erlebnisse seines Grossvaters im Ersten Weltkrieg und die Kriegsgefangenschaft seines Vaters haben Jacques Tardi von Kind auf umgetrieben. Erst jetzt hat der Comic-Autor die erschütternden Berichte in den Alben «Grabenkriege» und «Stalag II B» umgesetzt. Ein Film von Pierre-André Sauvageot.

  • Video "Perfekt schön" abspielen.

    Perfekt schön

    Sonntag, 22. Juni 2014, 11:55 Uhr

    Wann fühlt sich ein Mensch perfekt schön? Dieser Frage geht Carolin Schmitz in ihrer Filmdokumentation nach. Sie stellt Menschen vor, die bereits einen oder mehrere kosmetische Eingriffe hinter sich haben und sich aller Voraussicht nach weiteren Schönheitsoperationen unterziehen werden.

  • Video "Gerhard Richter – Painting" abspielen.

    Gerhard Richter – Painting

    Sonntag, 15. Juni 2014, 23:05 Uhr

    Der 1932 in Dresden geborene Maler Gerhard Richter wird als teuerster lebender Künstler gehandelt. Der Kino-Dokumentarfilm «Gerhard Richter – Painting» von Corinna Belz ermöglicht einen persönlichen Einblick in sein wegweisendes Werk und sein Denken.

  • Video "Das Venedig Prinzip" abspielen.

    Das Venedig Prinzip

    Sonntag, 15. Juni 2014, 11:55 Uhr

    In Venedig beginnt soeben die internationale Architektur-Biennale. Doch wie steht es um das urbane Leben in der Lagunenstadt selber? 20 Millionen Fremde besuchen sie jährlich, Tendenz steigend. Ihnen stehen 58'000 Einwohner gegenüber, Tendenz abnehmend. Kann man in Venedig noch leben?

  • Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden