Peter Singer – Der Weltverbesserer unter den Philosophen

  • Sonntag, 24. Mai 2015, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. Mai 2015, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 25. Mai 2015, 3:10 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 26. Mai 2015, 9:00 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 26. Mai 2015, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 27. Mai 2015, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 30. Mai 2015, 8:45 Uhr, SRF 1

Menschenrechte für Menschenaffen, Sterbehilfe für schwerbehinderte Kinder, radikale Umverteilung des Reichtums zugunsten der Armen - der australische Philosoph Peter Singer scheut die Kontroverse nicht. Barbara Bleisch fühlt dem weltberühmten und streitbaren Philosophen auf den Zahn.

Wenn es dem grössten Glück aller Betroffenen dient, ist er alles zu opfern bereit: Das Schnitzel auf dem Teller, das Folterverbot, ja sogar ein Menschenleben. Der Philosoph Peter Singer ist von einer Radikalität im Denken, die irritiert. Doch wer meint, der Utilitarist sei kalt und egoistisch, irrt: Alles, was wir tun, soll dazu dienen, die Welt für Menschen wie Tiere zu einem besseren Ort zu machen - auch wenn die knappen Ressourcen bittere Opfer abverlangen. Ein Gespräch mit einem unverblümten Weltverbesserer, der sich nicht scheut, uns zünftig ins Gewissen zu reden.

Bücher von Peter Singer:

  • «Leben retten. Wie sich die Armut abschaffen lässt - und warum wir es nicht tun». Zürich 2010
  • «Wie sollen wir leben? Ethik in einer egoistischen Zeit». München 1999
  • «Praktische Ethik». Stuttgart 1984, überarbeitete Ausgabe 1993
  • «Animal Liberation. Die Befreiung der Tiere». Hamburg 1996

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch

Mehr zum Thema