Poet gegen Zar – der Schriftsteller Michail Schischkin

  • Sonntag, 15. Juni 2014, 11:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 15. Juni 2014, 11:00 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 16. Juni 2014, 3:10 Uhr, SRF 1
    • Dienstag, 17. Juni 2014, 12:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 18. Juni 2014, 5:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 21. Juni 2014, 8:50 Uhr, SRF 1

Russland führt gegen die Ukraine einen Bruderkrieg und gefährdet damit auch seine eigene Zukunft. So sieht es der in der Schweiz lebende russische Schriftsteller Michail Schischkin. Er bezeichnet den Präsidenten Russlands als «Zar Putin». Das Gespräch mit Schischkin führt Norbert Bischofberger.

Seine Mutter ist Ukrainerin, sein Vater Russe. Der preisgekrönte Schriftsteller Michail Schischkin kennt beide Welten. Die Ukraine, der jüngere Bruder Russlands, habe seine politische Verbrecherbande verjagt, die Russen hätten dies noch nicht geschafft.
Michail Schischkin kritisiert die Politik des russischen Präsidenten Wladimir Putin hart. In der Literatur sieht er die einzige Möglichkeit, die menschliche Würde im heutigen Russland zu retten. In «Sternstunde Philosophie» äussert sich Schischkin zu den aktuellen Ereignissen in der Ukraine, zur Rolle Russlands und zum Stellenwert der Literatur.

Bücher von Michail Schischkin:

  • «Briefsteller», Deutsche Verlagsanstalt 2012
  • «Auf den Spuren von Byron und Tolstoi. Eine literarische Wanderung von Montreux nach Meiringen», Rotpunktverlag, Zürich 2012
  • «Venushaar», Deutsche Verlagsanstalt 2011

VHS- oder DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch