Demnächst im TV

  • Steck, Binsack und Oelz – Vom Glück in der Nähe des Todes
    SRF 1 Freitag, 11:00

    Steck, Binsack und Oelz – Vom Glück in der Nähe des Todes

    Ist verrückt, wer sein Leben auf 8000 Metern riskiert? Oder verpasst, wer nie die Komfortzone verlässt, das Lebensglück? Mit Ueli Steck, einem der weltbesten Bergsteiger, Evelyne Binsack, die an den Südpol reiste, sowie Oswald Oelz, Bergsteiger und Höhenarzt, spricht Stephan Klapproth.

Ausgestrahlte Sendungen

  • Harald Welzer: Unsere Freiheit ist bedroht

    Sonntag, 29. März 2015, 11:00 Uhr

    Der deutsche Kapitalismuskritiker Harald Welzer sieht die Freiheit bedroht. Deshalb ruft er zum kreativen Widerstand auf – gegen Wachstum, Konsum und Überwachung. Barbara Bleisch spricht mit dem Soziologen über subtile Zwänge und die schwindende Selbstverantwortung der Bürgerinnen und Bürger.

  • Der Marshmallow-Test – Durch Willenskraft zum Glück?

    Sonntag, 22. März 2015, 11:00 Uhr

    Der Versuch Walter Mischels zählt zu den bekanntesten Experimenten der Psychologie. Vor 50 Jahren stellte er Vorschulkinder vor die Wahl: lieber eine Süssigkeit jetzt – oder zwei Stück, aber später? Stephan Klapproth fragt ihn, warum, wer warten kann, im Leben glücklicher und erfolgreicher wird.

  • Digitale Revolution und die vernetzte Welt von morgen

    Sonntag, 15. März 2015, 11:00 Uhr

    Die Menschheit steht vor einer gigantischen Umwälzung, meint der Komplexitätsforscher Dirk Helbing. Die digitale Revolution wird das Leben radikal verändern. Bald erreichen die Computer die Leistung des Gehirns - höchste Zeit zum Handeln. Juri Steiner blickt mit Dirk Helbing in die Zukunft.

  • Flüchtlinge: Zwischen Mitgefühl und Abschottung

    Sonntag, 8. März 2015, 11:00 Uhr

    Flüchtlinge vor Lampedusa, Flüchtlinge in Jordanien, Libanon und der Türkei - nie seit dem Zweiten Weltkrieg waren so viele Menschen auf der Flucht wie heute. Welche Verantwortung trägt die Schweiz? Barbara Bleisch debattiert mit den Nationalräten Gerhard Pfister (CVP) und Balthasar Glättli (GP).

  • Angst – das Grundgefühl unserer Zeit?

    Sonntag, 1. März 2015, 11:00 Uhr

    Angst vor dem Scheitern, Angst vor dem Leben, Angst vor der Angst. Unter keinem Gefühl leiden Menschen so stark wie unter der Angst. Doch ist sie auch das Grundgefühl der Gegenwart, wie einige Soziologen meinen? Wie lässt sie sich besiegen? Barbara Bleisch fragt den Angsttherapeuten Borwin Bandelow.

  • Vom Essen besessen

    Sonntag, 22. Februar 2015, 11:00 Uhr

    Kochshows auf allen Kanälen, Kochbücher-Boom trotz Buchmarkt-Baisse - Essen ist ein Trendthema. Aber warum? Und was unterscheidet Küche von guter Küche? Juri Steiner spricht mit dem Mediziner Hanns Hatt und dem Sternekoch Ivo Adam über das, was in den Essgewohnheiten steckt.

  • Wer sagt die Wahrheit im Global Village?

    Sonntag, 15. Februar 2015, 11:00 Uhr

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd – sagt ein chinesisches Sprichwort. Wer möchte da News-Anchor in Chinas Staatsfernsehen sein? Oder bildet man sich im Westen zu viel auf die Pressefreiheit ein? Stephan Klapproth spricht mit einer chinesischen und einer türkischen Starmoderatorin.

  • Carla Del Ponte – die Frau, die lachend Mörder jagt

    Sonntag, 8. Februar 2015, 11:00 Uhr

    Syrien statt Golfplatz: Eigentlich wollte Carla Del Ponte den Ruhestand entspannt angehen. Doch die Lage in Syrien sei schlimmer als das, was sie als UNO-Chefanklägerin in Ruanda und in Ex-Jugoslawien sah, sagt die Frau, die das Böse von Nahem kennt. Mit Carla Del Ponte spricht Stephan Klapproth.

  • Sag mir, wo die Staatsmänner sind

    Sonntag, 1. Februar 2015, 11:00 Uhr

    Wo sind die Staatsmänner vom Kaliber eines de Gaulle oder Willi Brandt? Hat das heutige Politikpersonal eine Vision für die Zukunft? Stephan Klapproth fragt François Mitterands einstigen Drahtzieher Jacques Attali und den Karikaturisten Patrick Chappatte, der den Mächtigen mit der Feder auflauert.

  • Die Filmerin Haifaa al-Mansour: Den Frauen ein Gesicht geben

    Sonntag, 25. Januar 2015, 11:00 Uhr

    Mit ihrem Filmdébut «Das Mädchen Wadjda» gelang Haifaa al-Mansour eine Sensation: Die saudische Regisseurin schuf damit den ersten Kinofilm Saudi-Arabiens – in einem Land, in dem sie als Frau kaum Rechte hat. Barbara Bleisch spricht mit al-Mansour über Freiheit, Feminismus und die Macht des Films.

  • Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden Weitere Sendungen laden