«Tagesschau» vom 9.10.2014

Beiträge

  • Italien und EU streiten über Flüchtlings-Situation

    Laut dem Dublin-Abkommen ist das Ersteinreiseland verantwortlich für die Behandlung eines Asyl-Gesuchs. In den allermeisten Fällen in Europa ist das Italien, weil über das Mittelmeer mit Abstand am meisten Flüchtlinge nach Europa kommen. Italien fühlt sich von der EU im Stich gelassen. Einschätzungen von Sebastian Ramspeck, SRF-Korrespondent, Brüssel

  • Sommaruga zu Dublin-Abkommen

    Auch die Schweiz verlangt von Italien, sich an das Dublin-System zu halten. Bundesrätin Simonetta Sommaruga will den Druck auf den südlichen Nachbarn ebenfalls erhöhen, verspricht aber auch Hilfe.

  • Schneider-Ammann besucht Tessin

    Im Tessin drängen sich tausende Arbeitskräfte aus Italien, welche zu Dumpinglöhnen arbeiten. Mit Kontrolleuren versucht man nun das Problem in den Griff zu kriegen. Bundesrat Johann Schneider-Amman hat sich an einem Schulungstag für solche Kontrolleure ein Bild der Situation gemacht.

  • Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative

    Der Bundesrat ist bekanntlich in der Bedrouille: die EU will nicht über die Prinzipien der Personenfreizügigkeit verhandeln, doch der Volkswille verlangt ein angepasstes Abkommen mit der EU. Didier Burkhalter erläutert im Interview die Hintergründe zur gestrigen Erteilung des Verhandlungs-Mandats.

  • Nachrichten Inland

  • Syrische Kurden in Kobane weiter zurückgedrängt

    Beim Kampf um ihre letzte grössere Stadt haben die syrischen Kurden einen immer schwierigeren Stand gegen die Terrormiliz des IS. Hilfe erhalten sie nur wenig von den Alliierten durch Luftangriffe. Von der Türkei nicht. Einschätzungen von Ruth Bossart, SRF-Korrespondentin, Türkei

  • Türkische Kurden fordern Unterstützung für ihr Volk

    Wegen des von der Türkei ungebremsten Vormarschs des IS im kurdischen Teil Syriens steigt die Wut und Verzweiflung der türkischen Kurden. Sie gingen in mehr als 30 türkischen Städten auf die Strassen. Dabei gerieten Demonstranten und Sicherheitskräfte aneinander. Einschätzungen von Ruth Bossart, SRF-Korrespondentin, Türkei

  • Deutsche Kleinstadt gedenkt Anfang der «Montagsdemos»

    Bevor die Mauer vor 25 Jahren fiel, gab es die Bewegung der sogenannten Montagsdemos. Die erste dieser Montagsdemos hatte am 7.Oktober 1989 in der Kleinstadt Plauen stattgefunden. Zeitzeugen erinnern sich.

  • Nachrichten Ausland

  • Patrick Modiano erhält Literatur-Nobelpreis

    Der Franzose ist vielen Lesern weitgehend unbekannt. Seine Romane spielen stets in Paris. Und sein erster Kommentar zum erhaltenen Nobelpreis war:«Bizarr!»

  • Schweizer Fussball-Nationalmannschaft vor Slowenien-Spiel

    Nach der Niederlage gegen England im ersten EM-Qualifikationsspiel anfangs September heisst es heute abend für Trainer Vladimir Petkovic und sein Team: Verlieren in Maribor ist verboten Einschätzungen von Rainer Maria Salzgeber, SRF-Sport, Maribor