Schwindelerregende Jobs: Zwischen Abenteuer und Adrenalinkick

Sie arbeiten dort, wo andere niemals freiwillig hochsteigen würden: Seilbahnmonteure, Gerüstbauer oder Freileitungsbauer. Im «Treffpunkt» erzählen Menschen, die in luftiger Höhe arbeiten, von der Gratwanderung zwischen Kick und Sicherheit.

Zwei Männer arbeiten in luftiger Höhe.
Bildlegende: Luftige Jobs: Bauführer Andreas Badrutt (links) und Seilbahnmonteur Philipp Kämpf. zvg

Blicken Sie nur nach oben, wenn Sie auf einer Hängebrücke einen Fluss überqueren? Wird Ihnen beim Blick von einem Berggipfel ins Tal schwindlig? Kriegen Sie weiche Knie, wenn Sie von einem Wolkenkratzer nach unten blicken? Dann wären die Berufe des Seilbahnmonteurs, des Gerüstbauers, des Freileitungsbauers oder des Chefs Gebäudeunterhalt am Jungfraujoch nichts für sie. Diese Menschen arbeiten tagtäglich in schwindelerregenden Höhen. Im «Treffpunkt» reden wir mit ihnen über ihren Arbeitsalltag zwischen Abenteuer und Adrenalinkick.

Aus dem Alltag der Helden der Lüfte

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Sandra Witmer