Stellenabbau: Arbeitsamt im Stress

Zurzeit jagt eine Negativschlagzeile die nächste: CS baut Stellen ab; Swisscom muss sparen; Alstom streicht Arbeitsplätze. Der «Treffpunkt» fragt: Was bedeutet das für die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren, die RAV?

Ein Arbeitsloser sitzt auf einer Bank und liest den Stellen-Anzeiger.
Bildlegende: Bei der Stellensuche kann die Zeitungslektüre helfen – oder ein Arbeitsvermittler. Keystone

Baut die Schweizer Wirtschaft viele Arbeitsplätze ab, sind die RAV besonders gefordert. Innert kürzester Zeit müssen sie Personal einstellen, Angestellte ausbilden, Infrastruktur zur Verfügung stellen. Ihre Aufgabe ist es, Arbeitslose zu betreuen und ihnen bei der Suche nach einer neuen Stelle zu helfen.

Der «Treffpunkt» schaut mit einem RAV-Leiter hinter die Kulissen und zeigt auf, was der aktuelle Stellenabbau für die Arbeitsvermittler bedeutet.

Hat Ihnen das RAV schon einmal geholfen? Schreiben Sie uns ein Mail ins Studio.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Rebekka Haefeli/Sirio Flückiger