Sommerserie 3/6: Wie Fische sich unter Wasser Gehör verschaffen

  • Samstag, 23. Juli 2016, 12:40 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 23. Juli 2016, 12:40 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 23. Juli 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Juli 2016, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Juli 2016, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. Juli 2016, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Sonntag, 24. Juli 2016, 22:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 25. Juli 2016, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 28. Juli 2016, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 28. Juli 2016, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 28. Juli 2016, 5:30 Uhr, Radio SRF 4 News
Ein Fisch unter Wasser.
Bildlegende: Sind das nicht vielleicht doch Sprechblasen? Keystone

Stille Wasser sind vielleicht tief, aber still ist es unter Wasser nie. Nicht nur die grossen Meeressäuger, sondern auch viele Fische teilen sich lautstark mit. Sie trommeln, pfeifen, gurren, knurren und lassen die Peitsche knallen. Ihre faszinierenden Geräusche sind wenig bekannt, aber mit dem Unterwassermikrofon gut hörbar, manchmal auch über weite Distanzen, weil Schall sich im Wasser besser ausbreitet als in der Luft. Wie «reden» Wassertiere? Warum? Und: Wie beeinflusst Lärm ihre Kommunikation?


Teil 3 von 6 zur Sommerserie des Wissenschaftsmagazins «H2O – Geschichten rund ums Wasser»

Autor/in: Anita Vonmont