«Zambo bi dir» besucht Andrin auf dem Bauernhof

Weisst du noch? Andrin hat kurz nach Ostern unsere «Zambo»-Küken abgeholt. Auf dem Hof im Appenzellerland hat sich das junge Federvieh prächtig entwickelt. «Zambo»-Moderatorin Anna traut ihren Augen kaum.

Andrins Familie lebt seit etwa einem halben Jahr auf einem Bauernhof. Dieses Leben geniesst Andrin («Zambo»-Mitglied Nami66) in vollen Zügen.

«  Wenn ich nach der Schule auf dem Heimweg bin, freue ich mich schon auf meine Tiere! »

Ganz egal, ob Kühe, Wachteln, Hühner oder Schafe: Andrin mag sie alle. Und immer treu an seiner Seite: Sein Hund Duscha. «Wir sind schliesslich zusammen aufgewachsen», erklärt Andrin «Zambo»-Moderatorin Anna.

 Kind und Moderatorin Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Anna ist übrigens ein richtiges Stadtkind. Kein Wunder, möchte sie sich in die Wiese setzen und die Sonne geniessen. SRF

Auf einem Bauernhof muss man auch mit anpacken. Andrin hilft zum Beispiel immer, den Wachtel-Stall auszumisten. Dazu muss er erst alle Wachteln einfangen und in eine Kartonschachtel setzen. «Du musst die Wachteln zwischen beide Hände nehmen, Anna!» so Andrins Ratschlag. «Bloss nicht zu fest zupacken. Aber auch nicht zu wenig, sonst fliegt die Wachtel dir wieder weg!» Andrin ist so geübt, dass er zwei Wachteln auf einmal fangen kann. Anna hat den Dreh auch bald heraus, muss aber schimpfen. Rate einmal, wieso... Eine Wachtel hat ihr auf den Arm gemacht!

Anna ist natürlich auch neugierig, wie es den ehemaligen «Zambo»-Küken geht.

«  Das ist ja der Wahnsinn! Das sind ja keine Küken mehr, sondern fast schon richtige Hühner! »

Glaubst du nicht? Schau selber!

Schön ist es, das Leben auf dem Land. Aber gibt es für Andrin auch Nachteile? «Ja! Meine Kollegen kommen nach der Schule nicht so einfach vorbei. Und: Ein Kiosk fehlt!»