Die Protagonisten

  •  Peter Maurer

    Peter Maurer

    Peter Maurer ist seit 2012 Präsident des IKRK. Er pendelt zwischen Genf und den Reisen in die Konfliktregionen.

  •  Abraham

    Abraham

    Abraham Doblado leitet seit 2012 das IKRK-Büro in der kolumbianischen Dschungelstadt Quibdó in der Region Chocó.

  •  Stéphanie

    Stéphanie

    Für Stéphanie Eller ist Israel die erste Station als IKRK-Delegierte. Ihr grosser Traum geht damit in Erfüllung.

  •  Ursula

    Ursula

    Ursula Kayali arbeitet zur Zeit im Osten des Kongo. Ein Leben in der Schweiz kann sie sich nur schwer vorstellen.

  •  Najmuddin

    Najmuddin

    Der Direktor des IKRK-Orthopädiezentrums in Kabul verlor mit 18 Jahren durch eine Landmine beide Unterschenkel.

Die Konfliktregionen

  •  Afghanistan

    Afghanistan

    Das Orthopädiezentrum in Kabul gehört zu den wichtigsten Missionen des IKRK in Afghanistan.

  •  Kolumbien

    Kolumbien

    Seit bald 50 Jahren leiden die Menschen in Kolumbien unter einem brutalen Bürgerkrieg.

  •  Israel

    Israel

    Im Gazastreifen zeigt sich die Hoffnungslosigkeit des Palästina-Konflikts am deutlichsten.

  •  Dem. Rep. Kongo

    Dem. Rep. Kongo

    Seit Jahrzehnten werden die Menschen im Kongo durch Kriegswirren und Konflikte gepeinigt.

Aktuell

  •  Making of - Die Reporter

    Making of - Die Reporter

    Vier Videojournalisten und ein Kamerateam haben IKRK-Delegierte in der ganzen Welt bei der Arbeit begleitet.

  •  Reporter Christoph Müller zu Gast bei Radio SRF 1

    Reporter Christoph Müller zu Gast bei Radio SRF 1

    Christoph Müller drehte in der Demokratischen Republik Kongo. Seine Erlebnisse in «Treffpunkt», 28.03.2014, 10 Uhr.

  • Sendungsporträt (Artikel enthält Video)

    Sendungsporträt

    Zum ersten Mal überhaupt hat das Internationale Komitee vom Roten Kreuz IKRK für das Fernsehen ein Jahr lang seine Türen geöffnet. Die von SRF, RSI und RTS gemeinsam produzierte Serie dokumentiert die Arbeit der Delegierten des IKRK in Konfliktherden, Krisen- und Kriegsgebieten.