Cervelat trifft Baklava - Fremde Feste feiern

4 Folgen

Medium: DVD
Dauer: 170 Min.
Original: Schweizerdeutsch
Untertitel: Untertitel Deutsch, Untertitel für Hörbehinderte
Produktion: 2015
Bildformat: 16:9
  • CHF 32.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
Cervelat trifft Baklava - Fremde Feste feiern

«Cervelat trifft Baklava» ist eine packende Reality-Doku und eine Abenteuerreise. Dabei treffen Schweizerinnen und Schweizer im eigenen Land auf Traditionen und Lebensweisen, die sie so noch nie gesehen haben.

Folge 1: Albanisch-türkische Hochzeit
Die Albanerin Lejla ist in Biel/Bienne geboren und aufgewachsen, ihr Verlobter Berhan ist Türke und lebt in Basel. Beide sind sehr verliebt und möchten ihre grosse Liebe mit einer albanisch-türkischen Hochzeit und 900 Gästen krönen.
Die Schweizer Arbeitskolleginnen, Caroline und Denise, sind Feuer und Flamme, diese Märchenhochzeit inklusive Henna-Nacht zu organisieren.

Folge 2: Nepalesisches Neujahrsfest
Nur wenige Völker der Welt feiern so viele Feste wie die Nepalesen. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht irgendwo gefeiert wird. Bimala ist in Nepal geboren und aufgewachsen. Sie lebt heute mit ihrer Tochter Barsha in der Schweiz. Für das nepalesische Neujahrsfest, welches im April gefeiert wird, erwarten die beiden rund 200 Gäste. «Prosit Neujahr» auf Nepalesisch ist Neuland für die Schweizer Schulfreunde, Stephan und Patrick. Mit grossem Interesse helfen sie Mutter und Tochter bei den umfangreichen Vorbereitungen.

Folge 3: Kongolesische Hochzeit
Nathalie und Reto sind bereit, sich auf ein Abenteuer einzulassen. Sie erhalten den Auftrag, bei der Organisation für die kongolesische Hochzeit von Nadège und Lionel dabei zu sein. Schaffen sie es, die Erwartungen der Auftraggeber zu erfüllen?
Kommen sie mit ihren neuen «Chefs» zurecht oder regen sie sich über deren Ansprüche und Bräuche auf? Können sie sich auf die neue Kultur und unbekannte Situationen einlassen? Und: Überwinden beide Seiten Vorurteile und gewinnen neue Einsichten oder sogar noch neue Freunde?

Folge 4: Tamilisches-hinduistisches Pubertätsfest
Wenn tamilisch-hinduistische Mädchen zum ersten Mal die Periode bekommen, wird das Pubertätsfest gefeiert. Abirami wächst in der Schweiz auf, fühlt sich aber als Tamilin. Seit sie klein ist, freut sie sich auf den Tag, an dem sie vom Mädchen zur Frau wird und ihr eigenes Fest bekommt.
Die Schweizerinnen, Christine und ihre Tochter Eva, sind mit diesem Ritual nicht vertraut. Sie möchten es aber gerne kennenlernen und freuen sich, bei der Organisation für ein 200-Personen-Fest mitzuhelfen.