Oberstadtgass

Medium: DVD
Dauer: 100 Min.
Original: Schweizerdeutsch/Deutsch
Sprachen: Italienisch
Untertitel: Untertitel für Hörbehinderte
Produktion: 1956 s/w
  • CHF 25.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 3 Werktagen.
  • Bestellen
Oberstadtgass

Im Altstadtquartier ist man besorgt wegen Mäni, dem Kind einer Abortwächterin, das ohne Vater aufwächst. Briefträger Jucker redet dem Bub ins Gewissen, nimmt ihn aber auch gegen ungerechtfertigte Anschuldigungen in Schutz. Nach dem Tod von Mänis Mutter nimmt Jucker, mittlerweile Vormund des Kindes geworden, Mäni zu sich nach Hause. Frau Jucker akzeptiert den Buben nicht und wirft Jucker vor, das eigene, verstorbene Kind vergessen zu haben. Frau Jucker flieht zu ihrer Schwester; Mäni läuft ebenfalls weg.

Diese idyllische, prüde und leicht melodramatische Film entspricht genau dem, was das Publikum 1956 im Kino sehen wollte, nämlich ein gefällig verschönertes Spiegelbild des Alltags. Schaggi Streuli erhielt eine Lawine von Briefen, in welchen ihm Zuschauer aus allen sozialen Schichten Dank bezeugten und ihm ihre eigenen Probleme unterbreiteten.

Regie: Kurt Früh, Darsteller: Schaggi Streuli, Margrit Rainer, Emil Hegetschweiler, Jürg Grau, Walter Roderer, Zarli Cargiet, Ruedi Walter, Sigfrit Steiner, Ines Torelli usw.

Bonus: Portrait Kurt Früh, erzählt von seiner Frau Eva / Portrait von Jürg Grau / Ausschnitt aus dem Original-Hörspiel von 1955 / Anmerkung zum Film