Schloss Gripsholm

von Kurt Tucholsky

Medium: CD
Dauer: 4 Std. 28 Min.
Original: Deutsch
Produktion: 2016
  • CHF 14.90
  • Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
  • Bestellen
Schloss Gripsholm

Das DAV-Hörbuch «Schloss Gripsholm» von Kurt Tucholsky in der Klassiker-Edition «Große Werke. Große Stimmen.»

1931 veröffentlichte Kurt Tucholsky sein Werk «Schloss Gripsholm. Eine Sommergeschichte» im Ernst Rowohlt Verlag. Der Klassiker gehört zu den bekanntesten Werken des Autors und ist eine heiter-melancholische Liebesgeschichte, die zum Großteil frei erfunden ist. Nicht erdacht ist das Vorwort, der einleitende Briefwechsel Tucholskys mit seinem Verleger Ernst Rowohlt, der ihn anregen möchte, eine neue Liebesgeschichte zu schreiben. 1929 hielt sich Tucholsky, zusammen mit seiner Geliebten Lisa Matthias, in einem kleinen Badeort in Schweden am Ufer des Mälarsees gegenüber von Schloss Gripsholm auf, was sichtlich in seine Erzählung eingeflossen ist. Tucholsky hat den Ort der Erzählung aber nie besucht. Das Hörbuch, eine ungekürzte Lesung mit Günter Pfitzmann, ist eine Produktion des SRF, umfasst eine mp3-CD und ist bei Der Audio Verlag erschienen.

Ein Hörbuch über einen Sommerurlaub mit Schattenseite

Die Erzählung handelt von einem verliebten Paar, Lydia und Kurt, welches in Schloss Gripsholm und Umgebung seinen Sommerurlaub verbringt. Nach einiger Zeit bekommt das Paar Besuch: Karlchen, ein Freund Kurts und Billie, eine Freundin Lydias kommen vorbei. Nach einem gemütlichen Abend beginnen Lydia, Billie und Kurt eine Ménage à trois für eine Nacht. Während ihres Aufenthaltes beobachten Kurt und Lydia, wie ein kleines Mädchen aus einem benachbarten Kinderheim permanent von der sadistischen Heimleiterin schikaniert wird. Das Mädchen leidet sehr unter dem strengen Regiment der Heimleiterin und das Paar beschließt dem Mädchen zu helfen.

«Schloss Gripsholm», eine ungekürzte SRF-Lesung mit Günter Pfitzmann

Günter Pfitzmann war ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Kabarettist. Er ist Mitbegründer der Berliner Kabarettgruppe «Die Stachelschweine» und spielte in zahlreichen Filmen und Fernsehserien mit, darunter «Emil und die Detektive» von Erich Kästner, «Der Zinker» von Edgar Wallace und «In aller Freundschaft». In Hörspielserien wie «Die drei ???» oder «TKKG» stellte Pfitzmann sein Talent als authentischer und begabter Sprecher unter Beweis, was er bei «Schloss Gripsholm» von Kurt Tucholsky, eine ungekürzte SRF-Lesung, erneut tat. In der Klassiker-Edition «Große Werke. Große Stimmen.» sind viele weitere Hörbücher erschienen, unter anderem «Rheinsberg» von Kurt Tucholsky.